Theatertherapie

 

Eine künstlerische Therapieform, die in kreativen Prozessen neue Zugänge zu vorhandenen Ressourcen herstellt und neue Handlungsmöglichkeiten sichtbar macht

 

Wie Theater dem Unternehmen hilft

  • Dort werden menschliche Grundkonstellationen im Unternehmenskontext gezeigt und grundlegende existentielle Fragen gestellt.
  • Es werden Bilder als Ausdruck für diese Themen gefunden und es wird damit gespielt, auch mit dem „unausgesprochenen“ IST-Zustand und den „unvorstellbarsten“ Visionen.
  • Das Theater zeigt ihre Existenz und einen Weg, mit ihnen zu leben, indem es damit spielt, sie in Handlung umsetzt.
  • Sinn des klassischen griechischen Theaters war die Katharsis, wörtlich die „Reinigung“ von das Leben schädigenden/ beeinträchtigenden Affekten, und sie findet dann statt, wenn diese existentiellen Fragen zugelassen werden und erlebbaren, sichtbaren Ausdruck finden.
  • Die künstlerische Inszenierung und Gestaltung verlangt, Erfahrungen eine neue Form zu geben, sie zu verwandeln und in SPIEL umzusetzen, als Gegenbild zur Erstarrung und „Verkrustung“.
  • Das Theaterspiel berührt die Seele des Unternehmens und setzt Impulse für die konkrete Weiterarbeit im Unternehmen.
  • Das Theaterspiel wird von den Mitarbeitern des Unternehmens selbst inszeniert, um ein hohes Maß an Authentizität zu erreichen. Die Mitarbeiter spielen das beobachtbare „Rollenverhalten“ der KollegInnen bzw. ihre eigenen „Rollen im Unternehmen“.

Links

Sprechen Sie uns bei Interesse gerne an!

Formular wird gesendet...Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.Formular empfangen.

© Wilhelm Seidel